A.T. Kearney-Studie: Brasilianischer E-Commerce wächst jährlich um 12%

Online-Shopping in Brasilien hat einen hohen Stellenwert / Copyright: DigitalGenetics – Fotolia.com

Das Beratungsunternehmen A.T. Kearney hat am Montag (25.06.) eine Studie veröffentlicht, in der sich Brasilien auf Platz zwei der Schwellenländer hinsichtlich des Wachstumspotenzials im elektronischen Handel befindet. Rang eins belegt China, an dritter Stelle befindet sich Russland, anschließend folgen Chile und Mexiko.

A.T. Kearney schätzt, dass der brasilianische E-Commerce, der zur Zeit rund 10,6 Milliarden US-Dollar ausmache, etwa 12 Prozent jährlich über die nächsten fünf Jahre wachse. Der Wert liegt etwas unter den Zahlen des brasilianischen E-Commerce-Analyse-Unternehmens e-bit, das in 2012 mit 23,4 Milliarden Reais (zur Zeit rund neun Milliarden Euro bzw. 11,1 Milliarden US-Dollar) rechnet.

Die meist verkauften Produkte befänden sich in den Bereichen Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik. Kleidungsverkäufe würden nur einen geringen Teil ausmachen, da die Brasilianer und Brasilianerinnen eher die reale Kauferfahrung im Geschäft schätzten.

Letztere Aussage verwundert ein wenig, da der brasilianische Zalando-Klon Dafiti in Brasilien offenbar einen starken Markt sieht. Ebenso hat das Hamburger Versandhandelsunternehmen Otto angekündigt, massiv in Brasilien investieren zu wollen.

China, Anführer der Rangliste, sei nach absoluten Zahlen das zweitgrößte E-Commerce-Land nur nach den USA. In chinesischen Online-Geschäften werden etwa 23 Milliarden US-Dollar im Jahr umgesetzt und der Online-Handel wachse um 29 Prozent über die nächsten fünf Jahre. Russland habe wie Brasilien ein Wachstum von 12 Prozent.

Der „A.T. Kearney E-Commerce-Einzelhandelsindex 2012 für Schwellenländer“ („A.T. Kearney Retail e-Commerce Index of Emerging Countries„) hat das Online-Handel-Potenzial von 30 Schwellenländern untersucht und eine Top 10-Liste erstellt. Die Studie berücksichtigt bei der Analyse insgesamt 18 Punkte wie die Internetdurchdringung, Infrastruktur, gesetzliche Rahmen und weitere für den Einzelhandel relevante Aspekte. (tfb)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Online und mit folgenden Schlagwörtern versehen: , , . Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *