Brasilianische Tageszeitung Estadão kooperiert mit Stellenportal Monster

Stellenbeilage Empregos & Carreiras des Estadão / Copyright: Grupo Estado

Die viertgrößte (2011) brasilianische Tageszeitung O Estado de S. Paulo (genannt Estadão) wird mit dem internationalen Marktführer bei Online-Stellenportalen, Monster, eine umfassende Partnerschaft abschließen.

Der Launch für das neue gemeinsame Stellenportal ist für den 17. Juni geplant und soll den Namen „Estadão|Monster“ tragen und damit die Glaubwürdigkeit und Marktdurchdringung der Stellenanzeigen des Estadão mit der Erfahrung eines internationalen Online-Stellenexperten zusammenbringen.

“Wir glauben, dass die aktuelle Situation in Brasilien die Suche nach Talenten vergrößert hat und die Unternehmen Schwierigkeiten haben, gute Mitarbeiter zu finden. Daher ist die Partnerschaft mit Monster eine umfassende Lösung, die auf Papier, digital und in sozialen Netzwerken stattfindet”, sagt Silvio Genesini, Präsident der Estado-Gruppe, der das neue Projekt am Freitag (25.05.)  vor Personalagenturen und -beratungen vorgestellt hat.

Das Business-Modell der neuen Partnerschaft basiert auf den Zahlungen, die die annoncierenden Firmen für die Stellenanzeigen leisten. Das ist in Deutschland nicht ungewöhnlich, in Brasilien jedoch lässt der Marktführer der brasilianischen Stellen-Portale, Catho, die Jobsuchenden sowohl für die Recherche in der Stellendatenbank als auch für die Aufgabe einer Suchanzeige bezahlen. Für Unternehmen sind Standardanzeigen kostenlos.

Entscheidender Baustein der Kooperation ist es, sich das hohe Bildungsniveau der Estadão-Leser zunutze zu machen. Die meisten Leser gehören zu besser verdienenden sowie gut ausgebildeten Schichten und stellen somit eine attraktive Zielgruppe dar.

Die digitale Plattform von „Estadão|Monster“ wird parallel zu der gedruckten Stellenbeilage Empregos & Carreiras des Estadão betrieben. Außerdem wird es eine Facebook-App geben, die zielgerichtet Jobangebote gemäß dem Suchprofil der Unternehmen anzeigen wird.

Das Supplement Empregos & Carreiras ist die einzige Stellenbeilage, die in ganz Brasilien vertrieben wird. Die Auflage liegt bei rund 285.000 Exemplaren, erscheint immer sonntags und enthält im Schnitt 1.500 Jobangebote.

Mit der neuen Partnerschaft bringt sich die Estado-Gruppe allerdings einen Wettbewerber ins Haus. Gemeinsam mit der Tageszeitung aus Rio de Janeiro O Globo betreibt der Estadão bereits das Kleinanzeigen-Portal ZAP, welches auch einen Stellenchannel hat.

Der Estadão ist die erste große Tageszeitung außerhalb der USA, mit der Monster eine Partnerschaft eingeht. Auf US-amerikanischem Boden kooperiert Monster bereits mit rund 1.000 Publikationen.

Zum Start von „Estadão|Monster“ wird es eine umfassende Werbekampagne entwickelt von WMcCann geben. (tfb)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Online, Print und mit folgenden Schlagwörtern versehen: , , . Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *