Google+ und Orkut werden verbunden

Google versucht, Orkut-User zu Google+ zu migrieren / Copyright: Remix

Das zu Google gehörende und in Brasilien weit verbreitete soziale Netzwerk Orkut kann jetzt mit Google+ verbunden werden. Orkut, gelauncht im Januar 2004, existiert in Brasilien deutlich länger als Facebook und war viele Jahre Marktführer im Land. Inzwischen hat Facebook Orkut auf Platz zwei verdrängt.

Laut Google werden nach Aktivierung der Verbindungsfunktion alle Posts auf Google+ bei Orkut gespiegelt. Außerdem werden nach der Konnektierung das Foto und der Username bei Orkut denen von Google+ angeglichen. Wenn eine Profiländerung erfolgen soll, dann geht das zukünftig nur noch bei Google+.

Wenn man einmal eine Verbindung zwischen Orkut und Google+ hergestellt hat, kann diese nicht mehr zurückgenommen werden.

Um die Verlinkung herzustellen, muss sich der User mit seinem Orkut-Nutzerdaten bei Google+ einloggen und dort bei Einstellungen die Accounts verbinden.

Was Google mit dieser Maßnahme verfolgt, dürfte klar sein: Eine Migration der User von Orkut zu Google+ und damit eine Stärkung von Google+ in dem zweitgrößten Facebook-Land Brasilien. (tfb)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Online und mit folgenden Schlagwörtern versehen: , , . Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *