IAB Brasilien: Internet überholt Zeitungen bei Werbeerlösen

Das IAB Brasil hat Prognosen für die Internet-Werbeumsätze 2012 abgegeben / Copyright: IAB Brasil

Das IAB Brasilien erhebt auch Social Media-, Search- und Classified-Werbeumsätze / Copyright: IAB Brasilien

Beim Free-TV besteht keine Uneinigkeit: Hinsichtlich der Werbeerlöse befindet es sich in Brasilien klar auf Platz eins. Beim zweiten Rang gibt es jedoch unterschiedliche Sichtweisen. Laut des Inter-Meios-Projekt liegen dort in 2012 die Zeitungen mit einem Anteil von 11,2 Prozent und 3,3 Milliarden Real (rund 1,25 Milliarden Euro) Umsatz; gemäß des Interactive Bureau (IAB) Brasilien befinden sich dort jedoch die Online-Werbeerlöse mit 4,5 Milliarden Real (rund 1,7 Milliarden Euro) Umsatz. Wenn man diesen Wert ins Verhältnis zu den Gesamtwerbeerlösen von 30 Milliarden Real (ca. 11,3 Milliarden Euro) setzt, kommt das Internet auf einen Anteil von 11,8 Prozent.

Der Unterschied rührt daher, dass beim Inter-Meios-Projekt lediglich Display-Advertising gezählt wird, das IAB jedoch zusätzlich Social Media-, Search- und Classified-Werbung berücksichtigt.

Für 2013 prognostiziert das IAB Brasilien ein Wachstum von 31,8 Prozent der Online-Werbeerlöse mit einem Wert von sechs Milliarden Real (etwa 2,3 Milliarden Euro).

Untenstehende Grafik zeigt die Zahlen des IAB Brasilien. (tfb)

Online-Werbeerlöse in Brasilien nach Segmenten / Copyright: IAB Brasilien / Übersetzung: "Milhares" = tausend

Online-Werbeerlöse in Brasilien nach Segmenten / Copyright: IAB Brasilien / Übersetzung: „Milhares“ = tausend

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Online, Print und mit folgenden Schlagwörtern versehen: , . Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *