LinkedIn hat in Brasilien mehr als zehn Millionen User – damit weltweit auf Rang drei

Twitter-Logo von LinkedIn Brasilien / Copyright: LinkedIn

Twitter-Logo von LinkedIn Brasilien / Copyright: LinkedIn

Das Business-Online-Netzwerk LinkedIn hat zur Zeit rund 175 Millionen Nutzer in über 200 Ländern. In Brasilien wurde in diesem Monat die Marke von zehn Millionen registrierten Usern überschritten. Damit liegt Brasilien gemeinsam mit Großbritannien auf Platz drei der größten „LinkedIn-Länder“. Auf Rang eins liegen die USA, danach folgt Indien. “Innerhalb eines Jahres sind wir im Land um 67 Prozent gewachsen”, so Osvaldo Barbosa de Oliveira, Chef von LinkedIn Brasilien.

São Paulo, Rio de Janeiro und Belo Horizonte  sind die aktivsten Städte im Netzwerk. Die drei größten vertretenen Branchen sind Industrie/Herstellung, Technologie/Software und Gesundheit/Pharmazie. Das halbstaatliche Ölunternehmen Petrobras, die Großbanken Banco do Brasil und Itaú Unibanco haben die meisten registrierten Nutzer. Mehr als 1.890 Gruppen innerhalb LinkedIn wurden von Brasilianern gegründet.

Diese Daten wurden letzte Woche während einer Pressekonferenz  in São Paulo bekanntgegeben. Dort hat das Unternehmen auch im November 2011 sein erstes lateinamerikanisches Büro eröffnet, in dem heute mehr als 30 Personen beschäftigt sind.

Ohne genaue Zahlen bekannt zu geben, setzt sich LinkedIns weltweiter Umsatz laut Oliveira zu rund 30 Prozent aus Marketing-/Werbeerlösen, zu 50 Prozent aus Unternehmenslösungen für Mitarbeitersuche und zu 20 Prozent aus den Premium-Mitgliedsbeiträgen zusammen. (tfb)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Online und mit folgenden Schlagwörtern versehen: . Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *