M-Commerce-Umsatz in Brasilien verdoppelt

Mobiler Handel wächst in Brasilien rapide an / Copyright: Ben Chams - Fotolia.com

Mobiler Handel wächst in Brasilien rapide an / Copyright: Ben Chams – Fotolia.com

Laut Daten der brasilianischen E-Commerce-Kammer haben sich die Umsätze im mobilen Internethandel von 2011 zu 2012 verdoppelt. Deren Anteil am gesamten Online-Handel sei von fünf auf zehn Prozent gestiegen.

Der Großteil der Käufe wurde via iPads abgewickelt (51 Prozent). iPhones repräsentieren 20 Prozent und andere Geräte 29 Prozent.

Für 2012 kann nach Angaben der E-Commerce-Kammer sowie eigenen Schätzungen von einem Gesamtumsatz im brasilianischen M-Commerce von knapp 300 Millionen Real (etwa 111 Millionen Euro) ausgegangen werden. Für 2013 wird ein massives Wachstum von mehren hundert Prozent vorhergesagt.

Gemäß einer Studie des Vermarkters Hi-Mídia sowie des Marktforschungsunternehmen M-Sense werden folgende Produkte am häufigsten mobil gekauft:

  • 61%: Unterhaltungselektronik
  • 44%: Eintrittskarten (Kino, Konzerte)
  • 39%: andere Geräte
  • 38%: E-Books
  • 36%: CDs, DVDs, Blu-ray
  • 33%: Bücher/Zeitschriften (Einzelverkauf)
  • 31%: Sportartikel
  • 30%: Reisen (Flug, Hotel etc.)
  • 27%: Zeitschriftenabos
  • 26%: Spiele

Der mobile Markt wird in Brasilien mit Sicherheit weiter deutlich wachsen aufgrund des relativ schnellen Ausbaus der mobilen Internetverbindungen in Brasilien (3G, 4G) sowie einer starken Verbilligung der Endgeräte (Tablets, Smartphones).

Laut IDC wurden allein im dritten Quartal 2012 rund 769.000 Tablets in Brasilien verkauft; es sollen Ende 2012 insgesamt 2,9 Millionen Verkäufe geworden sein. Für 2013 wird mit 5,4 Millionen gerechnet. (tfb)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Mobile und mit folgenden Schlagwörtern versehen: . Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *